Am Ende des Workshops stand eine von den Teilnehmenden produzierte TV-Show:

Über den Juli und August 2021 fand im Studio 93 ein interkultureller Film- und TV-Workshops statt. Zu unserem ersten Treffen hat sich eine bunte Truppe von ungefähr 15 Teilnehmenden versammelt. Unter Anleitung von Max Laumann, Sara Blank und Yannik Pries hieß es dann „…und Action!“.

Am Anfang des ersten Treffens gab es eine Einführung in die Technik. Nach einer kurzen Kennenlernrunde konnten die Teilnehmenden vor der Kamera das Sprechen mit einem Mikrofon und den Umgang mit Nervosität üben. Währenddessen erlernte das Team hinter der Kamera den Umgang mit der Technik und das Einstellen von Bildausschnitten. Dabei kristallisierte sich schnell heraus, wer sich vor der Kamera wohl fühlte und wen es doch eher dahinter zog.

Mit vorher von uns eingeladenen Gästen wurde live-on-tape ein Show aufgezeichnet.  Der „live“ Showdreh mit einem Künstler-Interview mit Simon Hellmich und Musik des Rappers Miguel Igler sorgte bei den Teilnehmenden für viel Enthusiasmus für die Kreation ihre eigenen Beiträge.

Drei Teilnehmerinnen nahmen sich den Dreh eines eigenen Musikvideos vor. Sie präsentierten eine ausgeklügelte Tanz-Choreografie. Mit lokalem Interesse erstellten andere Teilnemer ein Erftstadt Stadtteil-Quiz.

Danach hat die Einführung in die Postproduktion, das heißt den Videoschnitt, für großes Interesse gesorgt. Ein Teil der Show, das Musikvideo, wurde von den Teilnehmenden selbst geschnitten.

Insgesamt war unser interkultureller Workshop geprägt von sehr viel Teamgeist und kreativen Ideen. Zusammen haben sich die Teilnehmenden über mehrere Wochen Beiträge ausgedacht, die vielseitig und bunt einen Teil von Erftstadt wiedergegeben haben. Das Ergebnis, die Show „50374 Vielfalt“, wurde zusammen präsentiert und auf YouTube hochgeladen.

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.